Gelbe und rote Sonnenblumen

Emil Nolde

Gelbe und rote Sonnenblumen

Um 1948
Aquarell auf Japan
34,7 x 46,8 cm


Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs malt Emil Nolde im geliebten Blumengarten seines Hauses in Seebüll die faszinierendsten Gartenbilder, welche die Energie seiner neugewonnenen Freiheit in einen ungewöhnlichen Farbrausch verwandeln.
In leuchtendem Gelb, Rot und Orange sind die Sonnenblumen auf der Bildfläche von Emil Noldes Aquarell nebeneinander gesetzt. Ganz dicht führt er den Betrachter an die Blütenköpfe heran und steigert somit noch die außerordentliche Intensität der Farben, deren Kraft und Wirkung ganz im Mittelpunkt dieser Inszenierung steht.
Unser meisterhaftes und marktfrisches Aquarell kann auch eine herausragende Provenienz vorweisen – Dr. Egon Overbeck, einst Vorstandsvorsitzender der Mannesmann AG, kauft das Blatt in der berühmten Galerie Commeter in Hamburg im Jahre 1964.

Über Emil Nolde

Geboren: 1867 in Nolde
Gestorben: 1956 in Seebüll